Donnerstag, 23. November 2017

Worte finden.

Oh Schreck, es ist mir schon wieder passiert.
Da falle ich todmüde mit glasigen Augen, schweren Gliedern und mieser Laune ins Bett, bin ohnehin deprimiert, weil ich am nächsten Morgen früh raus muss und dann schalte ich doch noch mal eben kurz CNN ein und bleibe hängen.
Beide Hosts meiner bevorzugten Sendungen auf CNN, „AC360°“ und „Tonight with Don Lemon“ urlauben, Amerika bereitet sich auf die Feiertage vor, aber dann kommt so ein interessantes Special darüber wie die ehemals reinen Comedy-Shows durch die Jon Stewart-Initialzündung zu Late-Night-Shows auf höchstem journalistischen Niveau mutieren.



Die Ikonen der letzten Jahrzehnte, Letterman und Carson, wirken in der Rückschau wieder bieder-oberflächliche Konsenskomiker.
Wer sich politisch akkurat informieren will tut das am besten bei Sam Bee, Trevor Noah, John Oliver, Stephen Colbert und Co.
Da lernt man wirklich etwas und wird nicht mit dubiosen Verschwörungstheorien gefüttert, die man in reinen  News-Sendungen auf FOX oder Breitbart um die Ohren geschlagen bekommt.

Wenn schon hochbezahlte Profi-Journalisten daran scheitern das Trump-Desaster in Worte zu fassen, wie soll ich Mini-Bloggerchen adäquat verbalisieren was ich sehe?

Angesichts der unfassbar peinlichen Twitter-Attacke Trumps auf LeVar Ball, fand allerdings Bakari Sellers (der jetzt blöderweise neuerdings so einen Hipsterbart trägt) bei John Berman (Coopers Urlaubsvertretung) einen passenden Satz: „Trump is such a small man“.
 Das war nett, allerdings muss man sich dafür auch den unterirdischen Trump-Speichellecker Paris Dennard anhören, den Don Lemon noch vor einigen Wochen aus seiner Show warf, weil er immerfort CNN als „fake news“ bezeichnete.

Jeden Tag liest man diese gestörten Trump-Tweets, aber die Mangelbildung, Borniertheit und Naivität des Mega-Egomanen schockiert immer wieder auf‘ Neue.
Man weiß wie Trump ist und ist dennoch aus der Bahn geworfen vor Entsetzen, wenn er es jeden Tag neu unter Beweis stellt.



Diese beiden recht neutral gehaltenen CNN Special Reports sind starker Tobak; daher versuche ich erst gar nicht das mit meiner Privatmeinung zu über-tobaken.

Heute lasse ich Trumps engste Mitarbeiter, seine Fans und Parteifreunde sprechen.

 [….] Former RNC Chairman Calls Trump “Beyond Stupid” [….] GOP members can’t flee Donald Trump’s side fast enough. [….]  When asked for his thoughts on the matter, former RNC chairman, Michael Steele said, “This is beyond stupid. And there’s irreparable harm that’s being done to this party and to this country. Someone needs to take control here and it’s certainly not the president.”  Donald Trump, Roy Moore and people like them need to realize that they WILL pay for their criminal wrongdoings. [……]

[…..] President Donald Trump's national security advisor H.R. McMaster reportedly called the president an 'idiot' with a kindergartener's intelligence at a dinner, according to a report.
McMaster made the comments during a July dinner with Oracle CEO Safra Catz, BuzzFeed reported.
According to the report, which cited five anonymous sources, McMaster, a three star Marine General, called Trump a 'dope,' as well as an 'idiot' with the intelligence of a 'Kindergartener.' [….]

[….] Back in July, Secretary of State Rex Tillerson reportedly called Trump a "fucking moron" in front of a few members of the president's Cabinet and national security team. [….]


Keine Kommentare:

Kommentar posten