Montag, 15. Januar 2018

Der Lacher des Tages

Sorry, heute habe ich keine Zeit, daher nur ein kurzes Gelächter.

Länder mit überwiegend schwarzen Bevölkerungen als „Shitholes“ zu bezeichnen, ist selbstverständlich klarer Rassismus.


Niemand verwundert es, weil Trump seit Jahrzehnten rassistisch agiert und insbesondere im Wahlkampf immer wieder so rassistische Aussagen von sich gab, daß sogar der Oberrepubikaner Paul Ryan erklärte, Trumps Bemerkungen wären der Inbegriff von Rassismus.


[….] House Speaker Paul Ryan ripped Donald Trump's recent remarks saying a judge presiding over a lawsuit involving his business was biased because of his Mexican heritage as "the textbook definition of a racist comment." [….]

Unter anderem 54 afrikanischen Staaten, aber auch die UN verurteilen Trump einhellig.

[….] The UN human rights office says Trump’s reported use of an expletive to describe Africa and other countries could “potentially damage and disrupt the lives of many people.”
Repeating the term attributed to Trump a day earlier, spokesperson Rupert Colville says that “you cannot dismiss entire countries and continents as ‘s---holes’.”
Colville said Friday that the comments, if confirmed, were “shocking and shameful” and “I’m sorry, but there’s no other word one can use but racist.” [….]

Dazu sagt Trump am Sonntag in Florida ungeniert:

“No, no, I’m not a racist. I am the least racist person you have ever interviewed. That I can tell you.”


Und kein Republikaner unternimmt etwas. Sie lassen ihn gewähren. Sie akzeptieren, daß Amerikas Ansehen im Rest der Welt ins Bodenlose fällt.
Sie akzeptieren, daß Nazis mit antisemitischen Parolen durch die Straßen ziehen und weite Teile der Bevölkerung von der eigenen Regierung niedergemacht werden.

In einer Beziehung ist Trump wirklich wie Hitler.
Nachfolgende Generationen werden sich nicht damit beschäftigen, ob Hitler ein guter oder ein schlechter Mann war.
Das Urteil ist eindeutig, die katastrophalen Folgen sind unübersehbar.
Das große Thema der Historiker wird die Frage wie es dazu kommen konnte, sein.
Wieso wurde er nicht gestoppt? Wieso haben alle Wahlmänner ihn gewählt, obwohl er drei Millionen Stimmen hinter Hillary Clinton lag und als Serienlügner und Rassist überführt war?
Wieso hielt fast die gesamte Republikanische Partei zu ihm?
Wieso griff weder das House noch der Senat ein?
Wieso ließ das US-Kabinett ihn gewähren?

Keine Kommentare:

Kommentar posten